Zurück zur Website

Von Onsite zu Offsite: Das Retail-Media-Werbegeschäft außerhalb der eigenen Seiten wächst am schnellsten

· Retail Media

Von Onsite zu Offsite: Das Retail-Media-Werbegeschäft außerhalb der eigenen Seiten wächst am schnellsten

Retail Media ist das am schnellsten wachsende Werbesegment. Um neue Werbeflächen zu erschließen, wird die Offsite-Werbung über die eigenen E-Commerce-Websites zügig ausgebaut - auch um die Gefahr zu senken, die Kunden durch zuviel Werbung auf den eigenen Websites zu verärgern.


Das Marktforschungsunternehmen Forrester prognostiziert, dass Offsite-Anzeigen bis 2024 schon 26 % der Werbeeinnahmen des Einzelhandels ausmachen werden, gegenüber 18 % in diesem Jahr. Offsite-Anzeigen bieten Einzelhändlern auch die Chance, einen größeren Anteil an den Budgets für programmatische und Social-Media-Anzeigen zu erhalten.

Insider Intelligence geht davon aus, dass die Offsite-Werbeeinnahmen der Einzelhändler von 5 Milliarden US-Dollar in diesem Jahr auf 8,5 Milliarden US-Dollar im Jahr 2024 steigen werden.

Die Notwendigkeit, dieses Wachstum zu nutzen, ist der Grund, warum Walmart Werbetreibenden die Nutzung seiner Käuferdaten zur Schaltung von TikTok-, Snap- und Roku-Werbung erlaubt, warum Best Buy mehr zielgerichtete Werbung auf Websites von Verlagen anbietet und warum Kroger mit Adtech-Unternehmen zusammenarbeitet, um Werbung auf Streaming-TV-Apps zu schalten.

Natürlich bemühen sich auch viele Adtech-Firmen, diesen aufkeimenden Bereich der Einzelhandelsmedien zu bedienen. Am 20. September stellte das französische Adtech-Unternehmen Criteo eine neue nachfrageseitige Plattform vor, die sowohl den Onsite- als auch den Offsite-Anzeigenverkauf für Einzelhändler abwickelt. Brian Gleason, Chief Revenue Officer des Unternehmens, sagte, dass Offsite-Anzeigen neue programmatische Werbebudgets für Einzelhändler eröffnen. Die zu Publicis gehörende CitrusAd hatte im Juni eine ähnliche Plattform gestartet.

Mit dem Verkauf von Offsite-Werbung riskieren Einzelhändler jedoch, die Hauptattraktion ihres Anzeigenverkaufsgeschäfts zu untergraben. Diese Einzelhändler behaupten zwar, dass ihre Daten ein besseres Targeting der Zielgruppe ermöglichen und den Nachweis erbringen, dass die Anzeigen im Vergleich zu Nicht-Einzelhandelsplattformen und Adtech-Firmen den Umsatz ankurbeln, aber die Leistung der Anzeigen, die sie offsite verkaufen, wird wahrscheinlich nicht an die Leistung ihrer Onsite-Anzeigen heranreichen.

Einzelhändler können direkt messen, ob jemand etwas gekauft hat, nachdem er eine Anzeige auf ihren Websites gesehen hat, da die Verbraucher in einem Konto angemeldet sind, das mit Informationen wie E-Mail-Adresse und Kreditkarte verknüpft ist. Diese präzise Messung ist der Grund, warum Meta, Amazon und Google für Werbetreibende so wichtig geworden sind.

 

 

 

Alle Beiträge
×

Fast fertig…

Wir senden Ihnen nur eine E-Mail. Bitte klicken Sie auf den Link in der E-Mail-Abonnements zu bestätigen!

okay