Plattformen bauen Anteil am Online-Handel auf 63% aus

Das Corona-Jahr 2020 brachte den Handelsplattformen in Deutschland einen kräftigen Wachstumsschub. Ihr Anteil am Handelsvolumen stieg um 6 Prozentpunkte auf nun 63 Prozent. Maßgeblich dafür verantwortlich war Marktführer Amazon, dessen Anteil von 48 auf 53 Prozent anstieg, getrieben vor allem vom Marktplatzgeschäft. Auch die anderen Plattformen/Marktplätze wie Otto, Zalando, About You oder Ebay legten zu und kamen zusammen auf 10 Prozent des Handelsvolumens. Dagegen zeigt sich immer deutlicher, dass Händler mit klassischen linearen Geschäftsmodellen in die Defensive geraten. Ihr Geschäft legte in dem Boomjahr 2020 gerade einmal 5 Prozent zu, aber ihr Anteil am Gesamtgeschäft sank drastisch auf 37 Prozent.

Alle Beiträge
×

Fast fertig…

Wir senden Ihnen nur eine E-Mail. Bitte klicken Sie auf den Link in der E-Mail-Abonnements zu bestätigen!

okay