Amazon-Werbesparte legt 73 Prozent auf 6,9 Mrd. Dollar zu

Abermals ist die Werbesparte von Amazon am schnellsten gewachsen: Im ersten Quartal 2021 betrug der Zuwachs 73 Prozent auf einen Umsatz von 6,9 Mrd. Dollar. Im Vorjahr betrug der Zuwachs "nur" 44 Prozent. Amazon weist seine Werbeumsätze in der Kategorie "Others" aus, in der  neben den Umsätzen aus dem Retail-Media-Geschäft auch Verkäufe aus anderen Servicegeschäften enthalten sind, die aber nur einen geringen Teil ausmachen. 

Die rund vier Millionen Verkäufer auf der Amazon-Plattform sind inzwischen quasi gezwungen, Werbung für ihre Produkte zu schalten, um attraktive Produktplazierungen zu erhalten. Im vergangenen Jahr deckten  die Werbeeinahmen mit 20 Mrd. Dollar beinahe die gesamten Marketingausgaben. Im ersten Quartal überstiegen die Werbeeinnahmen die Marketingausgaben bereits um 700 Mio. Dollar. Der Amazon-Anteil am gesamten US-Onlinewerbemarkt ist inzwischen schon über die 10-Prozent-Marke geklettert. 

Die Ursache für den rasanten Anstieg ist vor allem das hohe Besucherwachstum der Seite. Dazu kommen stetig neue Werbeprodukte. "Das Werbeteam hat großartige Arbeit geleistet, um Klicks in produktive Verkäufe zu verwandeln", sagte CFO Brian Olsavsky während der Präsentation der Geschäftsergebnisse.  "Wir verwenden neue Deep-Learning-Modelle, um relevantere gesponserte Produkte anzuzeigen, wir verbessern weiterhin die Relevanz der Anzeigen auf den Produktdetailseiten und wir haben eine schnelle Akzeptanz des kreativen Videoformats für gesponserte Marken gesehen." 

Den Großteil der Werbeeinnahmen erzielt Amazon mit "Sponsored Products", gefolgt von "Sponsored Brands" und "Sponsored Display". Zudem ermöglicht Amazon seinen Händlern mit der Amazon DSP, den Kunden auch auf anderen Seiten im Internet relevante Werbung zu zeigen.Amazon weist 

Alle Beiträge
×

Fast fertig…

Wir senden Ihnen nur eine E-Mail. Bitte klicken Sie auf den Link in der E-Mail-Abonnements zu bestätigen!

okay